Projekte vom 2Bein

In Sachen Meerschweinchen war ich natürlich auch nicht ganz untätig sondern hatte 2 Einfälle wie ich das Leben meiner Nasen und auch das vieler anderer Meeris ein wenig verbessern - oder zumindest die Augen der Zweibeiner erfreuen könnte.

Als Erstes überlegte ich mir, dass ich doch eigentlich einen kleinen Meeriratgeber nur für mich selbst schreiben könnte in dem das Wichtigste in Sachen Krankheiten, Rassen, Farben und Genetik steht so dass man da immer schnell nachschlagen kann ohne mehrere Bücher oder gar das Internet zu bemühen. Irgendwann dachte ich mir dass ich dies durch eine Futterliste erweitern könnte und der Ratgeber wuchs und wuchs. Alle denen ich davon erzählte meinten dass ich das doch nicht nur für mich machen solle und so entstand der Gedanke eines Meeribuchs. Von dem Augenblick an habe ich auch begonnen über die Haltungsbedingungen und die Körpersprache und alles was dazu gehört zu schreiben. Das Buch wuchs und wuchs und ist mittlerweile eigentlich fertiggestellt und wäre druckreif.

Im Jahr 2008 kam mir dann auch noch die Idee mir einen Sitzsack zu besorgen. Das war mir dann doch zu teuer und ich kam ins Grübeln ob so Minisitzsack nicht etwas Schönes für die Schweinchen wäre. Eine neue Idee war geboren und ich bestellte alles und nähte los. Meine Nasen waren begeistert! Nachdem sich die Meeris in den süßesten Posen auf das Kissen warfen und es teils als Ganzkörperliege, teils als Kopfkissen benutzten entstand bei mir der Gedanke des Meerichill. Nachdem ich Bilder meiner Nasen mit diesen Meerichills gemacht habe bekam ich dutzende Anfragen ob ich das auch für Andere nähen würde. Selbstverständlich mache ich das auch, es sollen ja nicht nur meine Meeris entspannen können. Ich nähe jedoch nur in kleinem Rahmen. Da ich in Sachen Stoff in Vorleistung gehe kann die nächste Bestellung immer erst dann getätigt werden wenn alle entstandenen Meerichills abverkauft wurden. Es gilt einfach, wer zuerst kommt mahlt zuerst :).